Reiseinformationen

Nord Norwegen im Winter – heisst pinzipiell wenig Tageslicht.

Wenig bedeutet zwischen 5-6 Stunden Licht inklusive der Dämmerungsphase. Und Temperaturen zwischen -15 bis +8 –
ihr braucht warme Sachen und eine entsprechende Fotoausrüstung, speziell auch für Unterwasser.
Die Sonne kommt im Januar gerade eben über die Berge an Norwegens Fjorden und verleiht dem sonst do typischen blauem Licht einen orangenen Touch.

Nordlichter sind in dieser Zeit des Jahres ebenfalls oft in den Abendstunden zu sehen. Ein Stativ sollte daher Bestandteil des Gepäcks sein.

EXP